Rauhnächte

Die Rauhnächte oder Rauchnächte ist eine magische Zeit zwischen Weihnachten und den Heiligen 3-Königen. Mancherorts wird schon mit der Wintersonnwende am 21. Dezember mit dem Brauchtum rund um die Zeit zwischen den Zeiten begonnen. Der Schleier zur Anderswelt, zu Ahnen soll sehr feinschichtig sein ...

Die Rauhnächte sind die 12 Tage, besser gesagt die Nächte in denen Zeit für Rückschau, Reflexion sowie Ausblick, Wünsche und Visionen ist.

Das alte Jahr reflektieren und Altes abschliessen, verabschieden.

Das neue Jahr und Wünsche willkommen heißen und manefestieren.

Verschiedener Brauchtum und Rituale wie das Wunschzettel-Ritual oder Reinigungs-Räucherungen von Haus und Hof begleiten diese Zeit.

Deine Intuition darf Dich leiten, nichts muss passieren, alles darf so entstehen und einfach sein. Träume in dieser Zeit können Dir Hinweise geben. Vielleicht ist Dir ja auch eine Rauhnachts-Tagebuch in dem Du Erlebnisse, Träume, Gefühle, Wünsche und Visionen niederschreiben kannst, eine stimmige Begleitung.

 

Jeder Tag und Nacht der einzelnen Rauhnächte steht für ein Monat im neuen Jahr. So steht die erste Nacht vom 24./25. Dezember für den Monat Jänner, die Nacht von 25./26. Dezember für Februar und so weiter.  Ob einzelne oder alle Rauhnächte mit Ritualen, Meditationen oder Achtsamkeitsübungen begleitet werden, entscheidest ganz alleine Du. Es soll und darf keinen Druck oder Stress ausüben, es dürfen Freude, Intuition und Herz im Vordergrund stehen.

Wenn Du einen Themen-Faden als Orientierung verwenden möchtest, so könnte Dir dies hilfreich sein:

THEMEN DER RÄUHNÄCHTE

1. Rauhnacht (24/25.12. steht für Jänner): Basis & Grundlage - Familie & Wurzeln

2. Rauhnacht (25/26.12. steht für Februar): Eigene Kraft, Höheres Selbst & Innere Führung

3. Rauhnacht (26/27.12. steht für März): Herzöffnung & bedingungslose Liebe

4. Rauhnacht (27/28.12. steht für April): Transformation & Auflösung

5. Rauhnacht (28/29.12. steht für Mai): Freundschaft & Selbstliebe

6. Rauhnacht (29/30.12. steht für Juni): Bereinigung & Loslassen

7. Rauhnacht (30/31.12. steht für Juli): Vorbereitung auf das Kommende

8. Rauhnacht (31.12/1.1. steht für August): Neubeginn & Geburt

9. Rauhnacht (1/2.1. steht für September): Gold, Segenslicht & Innere Mitte

10. Rauhnacht (2/3.1. steht für Oktober): Eingebung, Vision & Verbindung mit Göttlichem

11. Rauhnacht (3/4.1. steht für November): Loslassen, Abschied & Tod

12. Rauhnacht (4/5.1. steht für Dezember): Gnade, Räuchern & Bereinigung  zum Thema Nacht der Wunder

Dreikönigsnacht (5/6.1.): Segen & Abschluss der Rauhnächte


Kontakt