· 

Vogelmiere auch Hühnerdarm genannt...

Vogelmiere

VOLKSTÜMLICHE NAMEN: Sternmiere, Hühnerdarm oder Mausdarm

FAMILIE: Nelkengewächse (Caryophyllaceae)

PFLANZENBESCHREIBUNG:
Wuchs flach bis aufsteigend. Blüten weiß, 4-7 mm groß in den Blattachseln, sternförmig und besitzen fünf weiße Kronblätter. Blätter gegenständig, eiförmig und fiedernervig. Stängel weich, dünn, rund und deutlich einseitig behaart in Form einer Linie. Die zarte Pflanze wächst sehr üppig, dicht aneinander und bildet meist richtige Kissen.
Ein weiteres Erkennungsmerkmal: Wenn man einen Stängel abreißt, zeigt sich innen ein elastischer Faden wie ein " Darm" daher auch der Name Hühnerdarm.

INHALTSSTOFFE:
Vitamine A, B und C, Mineralstoffe wie Kalium, Flavonoide, Saponine, Gerbstoffe, u.v.m.
Sie hat 2 x so viel Calcium, 3 x so viel Kalium & Magnesium, 7 x Eisen, 2 - 8 x Vitamin A und C wie Kopfsalat, außerdem Vitamin  B1, B2, B3 und das Spurenelement Selen, ferner Schleimstoffe, Saponine, Flavonoide (Rutin), Kieselsäure und Gamma-Linolensäure.
WIRKUNG: 
blutreinigend, reizlindernd, schmerz- und juckreizstillend, entkrampfend, wundheilend, schleimlösend, harntreibend – Reinigung und Kräftigung des ganzen Organismus.
VERWENDUNG IN DER KÜCHE:
Da die Pflanze sehr mild schmeckt und ihr Geschmack an junge Erbsen oder Mais erinnert lässt sie sich gut in Salat, Smoothie, Kräuterbutter, Aufstrich oder einer Neun-Kräuter-Suppe verarbeiten.
NATURHEILKUNDE:
Unterstützender Einsatz im Bereich der Atmung (Husten), dem Organ Lunge und Haut (Verbrennungen, Juckreiz, Hautausschlag)

VERWECHSLUNGEN:
Essbare Pflanzen: Andere Mieren-Gewächse wie die Sternmiere und Wasserdarm.
Giftige Pflanze: Ackergauchheil. Sie enthält giftige Saponine. Die Pflanze hat einen 4-kantigen Stängel und während der Blütezeit orangefarbene Blüten und daher leicht zu unterscheiden.

VOGELMIERE-PESTO REZEPT
Zutaten:
• 30 g gut gewaschene und zerkleinerte Vogelmiere
• 15 g Mischung Wal-/ Cashewnüsse, Sonnenblumenkernen
• 30 g Walnussöl 
• Salz, Pfeffer, Zitronensaft
Zubereitung:
Vogelmiere klein schneiden.
Die Nüsse und Sonnenblumenkerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten und kalt werden lassen.
Vogelmiere in einem Mixer pürieren.
Danach die Nuss-Kerne Mischung hinzufügen und nochmals kurz pürieren.
Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Jetzt unter rühren das Öl dazu geben und nur mehr kurz pürieren, sonst wird das Öl bitter.
Nochmals Abschmecken und in kleinen Gläsern abfüllen.
Ganz mit Öl bedecken und im Kühlschrank lagern.

 

Viel Freude beim Ausprobieren und Nachkochen...


Kontakt